Übersicht

Lassen sich die Ergebnisse in der Praxis nach belieben wiederholen , entdecken ernsthafte Forscher früher oder später auch die Zusammenhänge und können schließlich das bisher Unverstandene erklären und in einen für sie akzeptablen Zusammenhang stellen.
Sie erfahren hier, dass die Erzeugung von natürlichem und nachhaltigem Regen ohne Chemie und elektrischer Energie auch in Dürre- und Wüstengebieten möglich ist.
Damit sind die Zurückdrängung der Wüste, die Rekultivierung von Land und die Wiederherstellung eines gesunden lokalen und regionalen Klimas möglich geworden.
Desert Greening, wendet nicht nur die Technik zur Erzeugung von natürlichem Regen an, sondern auch verschiedene bewährte Methoden der lebensenergetischen Aktivierung von Wasser, Boden und Pflanzen.
Dieses Zusammenwirken schafft die Grundlagen zu einer weiträumigen Wiederbelebung der Natur – auch in Gebieten, wo die natürlichen Lebensgrundlagen weitgehend zusammengebrochen sind: in Wüsten.

Bildschirmfoto 2015-06-20 um 18.14.37

Das Projekt Desert Greening wurde 2005 in El Haouita/Algerien von Madjid Abdellaziz ins Leben gerufen. Damals wurde Algerien von einer schweren Dürre geplagt und die sich ausbreitende Wüste nahm den Menschen ihren Lebensraum.
Die Methoden, die Madjid Abdellaziz damals anwendete um diesen Problemen entgegenzuwirken, werden als integrale Umweltheilung zusammengefasst.
Unter Anderem setzte Madjid Abdellaziz einen Cloudbuster nach W. Reich ein und erzeugte damit am 7. Juli 2005 erstmals in der algerischen Wüste in der Nähe von El Haouita Regen.

Mittlerer Weile ist nicht nur Djanan, wie der Ort wo das Projekt begann genannt wurde, zu einem blühenden Paradis verwandelt worden, sondern ganz Algerien profitiert von einem stark ansteigendem Grundwasserspiegel, Rekordernten und einer Wiederbesiedelung der Wüste.

Infographic3

Das Ziel des Projektes Desert Greenig ist die Realisierung der „Grünen Welle“. Hierbei handelt es sich um eine grüne Welle, welche die Sahara von Marokko bis nach Saudi Arabien durchqueren soll.
Dieser grüne Gürtel soll dem Problem der Desertifikation (Wüstenbildung) entgegenwirken und afrikanischen Flüchtlingen als fruchtbarer Lebensraum und damit als Grundlage für ein autarkes Leben dienen.

Madjid Abdellaziz entwickelte basierend auf Erkenntnissen von u.a. W.Reich, N.Tesla, V.Schauberger und eigener Forschung die Sphärenharmonieranlage, welche bereits weltweit zur Sphärenharmonisierung eingesetzt wird. Die Erzeugung von natürlichem Regen ist hierbei jedoch nur eine von zahlreichen Wirkungsebenen.
Es wird nicht nur für das Klima, sondern eben für die ganze Sphäre ein Heilungsprozess angeregt, welcher sogar gesellschaftliche Spannungen lösen kann.
Mit der Sphärenharmoniesierung wurde eine Methode entwickelt, welche über die Grenzen des Projektes Dersert Greening hinaus, weltweit eine dringend benötigte Lösung für die weitreichenden Probleme von Desertifikation, HAARP und Chemtrails anbietet und stellt damit einen wichtigen Beitrag zum Weltfrieden dar.

Bildschirmfoto 2015-06-20 um 18.14.37

Am Anfang war nur trockenes Land, Wüste und DOR