Wie entstand Desert Greening?

Vielen Dank vorab für Ihr tatkräftiges Engagement. Als kleines Familienprojekt sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Jede Hilfe ist Willkommen und in der aktuellen Zeit und Weltlage dringender nötig denn je.

“Eine Aufgabe, die auf einem Menschen lastet, ist sehr schwer,
aber verteilt auf viele Menschen ist sie federleicht”

Würden Sie gerne bei all den Negativmeldungen und den sich zuspitzenden Weltgeschehnissen mehr für ein friedliches Miteinander, eine geistige Befreieung und die Selbstbestimmtheit der Menschen auf globaler Ebene tun? Sie wissen aber als Einzelperson nicht wie?
Es gibt viele Menschen, die genauso aufmerksam wie Sie das aktuelle Zeitgeschehen verfolgen und die Zeitenwende wahrnehmen. Sie setzen genau das um was sie diesem Ziel näher bringt. Trotz aller anderen Verpflichtungen. Doch wie können Sie das? Diese Menschen haben keinesfalls Glück oder befinden sich in besseren Umständen, sondern setzen schlichtweg Prioritäten, schliessen sich zusammen und konzentrieren sich auf die konstruktiven Lösungsmöglichkeiten unserer Zeit.

Wollen Sie etwas bewegen und als Teil einer erwachten Gemeinschaft etwas wirklich positves für das globale Allgemeinwohl schaffen? Dann schaffen Sie sich Zeit für das, was Ihnen wirklich wichtig ist, werden Sie aktiv. Das klingt vielleicht hart, aber so ist es. SIE entscheiden über Ihre Zukunft.

Der richtige Zeitpunkt ist immer jetzt!
In einer Zeit, in welcher mit riesigen Antennenanlagen (HAARP) versucht wird ganze Flüsse und Seen weiträumig auszutrocknen und Chemtrails die Himmel weltweit vergiften, hat sich unsere Forschung und arbeit als eine dringend benötigte Antwort auf diese Probleme erwiesen.

Initiiert wurde das Projekt von Madjid und seiner damaligen Ehefrau, Maya Abdellaziz.
Mitgewirkt haben Mayas und Madjids Familien, sowie unterschiedlichste Privatpersonen und Organisationen.
Unter anderem Prof. Bernd Senf, Harald Kautz, Joseph Adrian, Wolfgang Jung, etc…

Sphärenharmonie durch integrale Umweltheilung ist immer nur eine Hilfe zur Selbsthilfe der Natur. So wenig wie möglich und nur so viel wie nötig. Sanft, effizient und nachhaltig.
Die aktive Dokumentation der Integralen-Umweltheilung existiert in Algerien bis ins Jahre 2016, solange wie auch die Himmelsakupunktur aktiv dort eingesetzt wurde, bis schließlich ein selbsttragendes Mikroklima geschaffen wurde und eine Selbstregulierung der Natur erfolgte. Das Projekt wurde im Jahr 2016 hinsichtlich Sphärenharmonie-Interventionen erfolgreich abgeschlossen und an eine ortsansässige einheimische Familie übergeben, welche dies privat auf landwirtschaftlicher Ebene nun bewirtschaftet. Aufgrund der globalen Geschehnisse widmen wir uns seitdem dem globalen Ausbau des Sphärenharmonieanlagen-Netzwerks.
Für Updates und aktuelle Dokumentation, kann jederzeit Kontakt mit der vor Ort ansässigen Familie Kontakt aufgenommen werden. Die Bäume sind heute (Stand 2022) mittlerweile groß und gedeihen prächtig.
Djanan war ein voller Erfolg und Pioneerarbeit für eine heute globale Bewegung der Sphärenharmonie – Zum Wohle der Menschheit und der Natur!

Ob 5G, Chemtrails oder riesige Antennenanlagen (HAARP): Mensch, Tier und Umwelt sind heutzutage zahlreichen negativen Einflüssen und Manipulationen ausgesetzt. Während Chemtrails die Himmel vergiften und HAARP ganze Flüsse und Seen austrocknet, bieten unsere Sphärenharmonieanlagen einen wirksamen und erprobten positiven Gegenpol…

Mit unserem Modellprojekt „Djanan“ haben wir es in der Wüste Algeriens bereits seit 2004 regnen lassen – und auf einst unfruchtbarem Land mittels Sphärenharmonie tausende von Bäumen gepflanzt. Hierfür haben wir Methoden von Wilhelm Reich, Viktor Schauberger und Nikola Tesla kombiniert und weiter entwickelt. Das Projekt trägt sich heute dank des etablierten Mikroklimas selbst und dient als Modellprojekt für den Ausbau des globalen Sphärenharmonieanlagen-Netzwerks, sowie weiterer Aufforstungsprojekte arider Regionen.

Die Wüste blüht – die Technologie ist ausgereift. Wie geht es weiter? Aufgrund der brisanten weltpolitischen Lage möchten wir uns nun den wichtigen globalen Aufgaben widmen – und die Technik der Himmelsakupunktur und Sphärenharmonie zum Wohle der Menschheit und der Natur global zur Verfügung zu stellen. Wir möchten die Luft von Schadstoffen (Chemtrails) reinigen und vor gefährlicher Strahlung (HAARP, 5G, Starlink…) und Manipulation des menschlichen Geistes schützen, Natur und Lebewesen in Einklang bringen und unseren Teil für eine harmonische und friedvolle Welt beitragen.
Für unsere Vision einer grünen Sahara planen wir weitere Projekte wie Djanan, um einen Grünstreifen von Staat zu Staat bilden. Außerdem möchten wir das globale Netzwerk der Sphärenharmonieanlagen für den Weltfrieden ausbauen und suchen dafür geeignete Standorte. Wenn du dein Grundstück hierfür zur Verfügung stellen oder, selber eine Sphärenharmonieanlage bauen möchtest oder aber auch einfach nur an unserer Arbeit interessiert bist und anderweitig unterstützen möchtest, dann kontaktiere uns. Die Umwelt wird es uns allen danken!
Werde Teil des „Peoples Network of Harmony“
Integrale Umweltheilung – Eine Bewegung des Herzens

Hier nun einige Möglichkeiten wie Sie bei Desert Greening aktiv mitmachen können:
In den vergangenen Jahren hatten wir viele Anfragen von Menschen, die als Volontäre in Djanan mit anpacken wollten. Einige konnten vor Ort direkt bei der bioenergetischen Belebung der Wüste mitmachen.
Herzlich willkommen sind weiterhin Volontäre in den Bereichen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, welche über das Projekt Desert Greening, die damit verbundene Forschung und unsere weiterentwickelten Technologien informieren möchten.

Helfen können Sie auch, indem Sie…
– Texte unserer Internetseite ins Englische, oder andere Sprachen übersetzten. – Unsere Sache mit Werbung unterstützen und Desert Greening publik machen.
– Ein Grundstück für den Bau einer Sphärenharmonieanlage zur Verfügung stellen.
– Ihre Freunde bei Facebook zu Desert Greening einladen.

Noch Fragen?

Die häufigsten Fragen finden Sie hier öffentlich beantwortet.
Sollten Sie dennoch eine Frage haben, schreiben Sie uns an.
Eventuell wird auch ihre Frage in den Bereich der häufig gestellten Fragen mit aufgenommen.
Kontakt

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial