Presse

Negativer Einfluss der NHS auf Mensch, Tier und Natur in Verbindung mit Radioaktivität

Positive Wirkung der Sphärenharmonieanlage auf die Natur

Technik zur Wustenbegrünung kann Europa den Frieden bringen


Dessert Greening – Madjid Abdellaziz bei SteinZeit

Veröffentlicht am 22.04.2016

In einer Zeit, in welcher mit riesigen Antennenanlagen (HAARP) versucht wird ganze Flüsse und
Seen weiträumig auszutrocknen und Chemtrails die Himmel weltweit vergiften, hat sich die
Sphärenharmonieanlage von Madjid Abdellaziz als eine dringend benötigte Antwort auf diese
Probleme erwiesen. Als eindrucksvolles Beispiel für die weitreichende Wirkung der
Sphärenharmonieanlage dient Algerien, wo vor dem Bau der Anlage eine angspannte Situation
aufgrund eines drohendem Bürgerkriegs herrschte

Technik zur Wustenbegrünung kann Europa den Frieden bringen

Bildschirmfoto 2015-10-25 um 02.34.30

Wetter machen - Agnihotra-Ritual, Himmelsakupunktur u.s.w.| Bewusst.TV - 19.7.2015

28.07.2015 - Sphärenharmonieanlage - eine Lösung für den Weltfrieden?

2012

17.01.2012

November 2012

ddp„Wenn die Erde eine Bank wäre, ihr hättet Sie längst gerettet! „und„ Neue Wege gehen – Die Zukunft ist nicht alternativlos!“
–>Zum PDF
2011

10.November 2011 - Raum & Zeit - Ausgabe 174

174
Die neue Dimension der Wissenschaft

Reich-Sprech für Physiker
Harald Kautz-Vella
In zwei vorangehenden Artikeln hat Harald Kautz- Vella dargelegt, wie Radioaktivität die Lebensenergie – das Reichsche „Orgon“ – blockiert und zur Wüstenbildung führt. Er zeigte zudem anhand der Arbeiten des Algeriers Madjid Abdellaziz, wie mit naturnaher Orgontechnologie diese Blockade aufgelöst werden kann. Was wie „Zauberei“ anmutet, kann jedoch mit neuesten schulwissenschaftlichen Erkenntnissen erklärt werden – Reich-Sprech für Physiker.
Weiter lesen

10. September 2011- Raum & Zeit - Ausgabe 173

174

Die neue Dimension der Wissenschaft

Die grüne Welle in Afrika
Harald Kautz-Vella
Die Begrünung der Wüste ist ein alter Traum der Nordafrikaner, der nun durch das Projekt „Desert Greening“ des Algeriers Madjid Abdellaziz Wirklichkeit werden könnte. Er setzt naturnahe Technologien ein und hat bereits erstaunliche Erfolge damit in der algerischen Wüste erzielt. Anknüpfend an seinen Beitrag „Radioaktivität verstehen“ in der letzten Ausgabe der raum&zeit beschreibt Harald Kautz-Vella die weiteren Pläne Abdellaziz’, die dem geschundenen Kontinent endlich Frieden bringen könnten.

Weiter lesen

10. Juli 2011- Raum & Zeit - Ausgabe 172

174

Die neue Dimension der Wissenschaft

Radioaktivität verstehen – Strahlenschäden heilen
Ein Exkurs durch die Wirkungsebenen der abbauenden Kräfte der Natur
Harald Kautz-Vella
Die Freisetzung von Radioaktivität wird seit Beginn oberirdischer Atombombentests sowie durch den Betrieb von Atomkraftwerken und damit einhergehenden Atomkatastrophen billigend in Kauf genommen. Was die freigesetzte Strahlung und die emittierten Schwermetalle mit der Natur und uns Menschen machen, ist dabei kaum verstanden. Denn hier wirken bislang unbekannte komplexe Naturgesetze, die aber auch ungeahnte Chancen zur Heilung bergen.
Weiter lesen

23. August 2011- Depesche Nr. 23 - Wüste ade

depesche_23_2011
Desert Greening – Wüste ade
in unseren aktuelle Ausgabe 23*2011 “Wüste ade”, zeigen wir wie ein Dipl.-Ing. aus einem einst toten Stück Wüste einen Garten Eden erschafft. Es grenzt nahezu an ein Wunder.
Passend dazu wurden 3 wirklich besondere Depeschen früherer Jahrgänge überarbeitet – über ein Regenmacher-Projekt, über die genialen Briefe des Afrikaner Lukanga Mukara und über die phänomenale HOMA-Technik.

Weiter lesen

depesche_23_2011_page5

11. April 2011 - Bewusst TV – energetische Wüstenbegrünung


Madjid Abdellaziz spricht mit Jo Conrad über die Anwendung von Wilhelm Reich´s Erkenntnissen zur Wüstenbegrünung, Cloudbuster und Radioaktivität.Energetische WüstenbegrünungVortrag von Dipl.Ing. Madjid Abdellaziz
2010

15Dez Nexus Magazin Ausgabe 32 - Wo die Wüste lächelt | Joe Romanski | Dez 2010 Jan 2011

Bildschirmfoto 2015-10-25 um 13.48.39
Madjid Abdellaziz hat eine Vision: Einen grünen Streifen des Lebens, quer durch die algerische Sahara. Und wie so oft beginnen große Visionen mit kleinen Schritten, wenig beachteten Erfolgen und unkonventionellen Ideen, die vom herrschenden Dogma allenfalls belächelt werden. Schaut man aus zwei, drei Kilometern Höhe auf die Region, könnte man meinen, die Wüste lächelt …

Begrünung der Wüste durch integrale Umweltheilung

Bildschirmfoto 2015-10-25 um 13.48.39
Begrünung der Wüste durch Wetterheilung
Vortrag von Dipl. Ing. Madjid Abdellaziz über Heilung der Atmosphäre nach Reich und Schauberger – oder –
Der Himmel kann die Erde wieder küssen.
Dieser poetische Ausdruck aus dem Feng Shui beschreibt einen grundlegenden Effekt der Wetterheilung: Himmel und Erde treten nach langer, langer “Funkstille” wieder in Austausch. Am Himmel bilden sich durch die spezielle “Himmels-Akkupunktur”(Wilhelm Reich) Wolken, es regnet, und der Boden wird weich und aufnahmefähig.
Wasser wird gespeichert, der Grundwasserspiegel steigt. Pflanzen wachsen und kühlen den Boden ab (Victor Schauberger). Gleichzeitig verdunstet Wasser, die Umgebungstemperatur sinkt. Alles ist in Bewegung (Feng Shui), ganz im Gegensatz zur vorher brütenden Hitze. Auch der Himmel ist nicht mehr einfach nur unbeweglich tiefblau, sondern wird durch Wind und Wolken wieder lebendig. Ein reger Energieaustausch findet statt und es gibt ein abwechslungsreiches Wettergeschehen, wie es vorher nicht stattgefunden hat. Die Verspannung ist gelöst, Himmel und Erde küssen sich wieder. Aus WWW wird später Wind – Wasser – Wüste als ein 1km breite grüne Welle die Wüste von Marokko bis Saudi Arabien durchqueren.

Desert Greening - Integrale Umweltheilung | 08.Oktober 2010| ca 90 min| CROP FM

DesertGreening_cropFM

Über 30 Millionen Quadratkilometer der Erdoberfläche sind mit Wüste bedeckt – Tendenz steigend. Jährlich verlieren unzählige Menschen durch Wüstenbildung ihre Lebensgrundlage, dennoch scheint bisher gegen die sich Ausbreitende Trockenheit kein Kraut gewachsen zu sein. Der in Algerien geborene Informatiker Madjid Abdellaziz beschäftigt sich seit 1994 mit verschiedensten Ansätzen zur Wetterkontrolle von Wilhelm Reich, Viktor Schauberger, Nikola Tesla et al. und setzt diese seit 1999 auch praktisch um …

02.August 2010 | Alpenparlament.tv |Desert Greening - Der grüne Garten in der Wüste Teil 2

aplenparlament_tv_desert_greening_2010

Die Erzeugung von natürlichem und nachhaltigem Regen ohne Chemie und elektrische Energie auch in Dürre- und Wüstengebieten ist möglich. Damit sind die Zurückdrängung der Wüste, die Rekultivierung von Land und die Wiederherstellung eines gesunden lokalen und regionalen Klimas möglich geworden. Desert geening, wendet nicht nur die Technik zur Erzeugung von natürlichem Regen an, sondern auch verschiedene bewährte Methoden der lebensenergetischen Aktivierung von Wasser, Boden und Pflanzen.

 

 

16.Mai 2009 | Alpenparlament.tv | Desert Greening Teil 1

alpentv1

Die Erzeugung von natürlichem und nachhaltigem Regen ohne Chemie und elektrische Energie auch in Dürre- und Wüstengebieten ist möglich. Damit sind die Zurückdrängung der Wüste, die Rekultivierung von Land und die Wiederherstellung eines gesunden lokalen und regionalen Klimas möglich geworden. Desert geening, wendet nicht nur die Technik zur Erzeugung von natürlichem Regen an, sondern auch verschiedene bewährte Methoden der lebensenergetischen Aktivierung von Wasser, Boden und Pflanzen.

 

Feb 2010 |Der Grüne Garten am Rande der Sahara | Harald Kautzvella | Green Balance

der_gruene_garten
Das Paradies ist ein Zustand des Herzens. Harald Kautz-Vella beschreibt das bisher größte Wüstenprojekt der Welt. Im Norden Afrikas ist es gelungen immer wieder Regenwolken zu schaffen, die für ertragreiche grüne Felder notwendig sind. In diesem 30 Hektar großen Paradies (“Djanan”) wachsen seitdem Obstbäume, Kartoffeln und Salat.

2009

Die Sahara blüht: Teure Kalahari-Trüffel wachsen in der algerischen Wüste| Tagesschau | 25. Juni 2009

Bildschirmfoto 2015-06-21 um 20.47.23
Das Paradies ist ein Zustand des Herzens. Harald Kautz-Vella beschreibt das bisher größte Wüstenprojekt der Welt. Im Norden Afrikas ist es gelungen immer wieder Regenwolken zu schaffen, die für ertragreiche grüne Felder notwendig sind. In diesem 30 Hektar großen Paradies (“Djanan”) wachsen seitdem Obstbäume, Kartoffeln und Salat.

SEIN Magazin März 2009

Umschlag_3.09_No.163.qxp

Wüsten verschlingen überall auf der Welt fruchtbares Land. Ein Drittel der gesamten Erdoberfläche droht zur Wüste zu werden. Exzessive Landnutzung und Beweidung sowie Entwaldung sind hauptverantwortlich; die verstärkte Nutzung von Biosprit verstärkt die Tendenz weiter. Die Folge: 135 Millionen Menschen werden ihre Heimat …

Bernd Senf - Bioenergetische Grundlagen der Wüstenbegrünung Feb 2009

Der Begriff Orgon geht auf den großen Forscher Wilhelm Reich zurück. Er konnte nachweisen, dass beim Zerfallen vom Materie, Mikroorganismen aus sich selbst heraus entstehen und dieser Prozess immer von blau schimmerndem Licht begleitet wird.

2008

Februar 2008 | Der Regenmacher - Artikel von Bernd Senf im Magazin Mysteries

der_regen_macher_w_reich

W.Reich-Verkannt, verpönt & vergessen. So lässt sich die Erde bioenergetische Heilen.Der Berliner Prof. Bernd Senf beleuchtet die brisanten Wetterexperimente des Mannes und dokumentiert, wie neueste Forschungsergebnisse reichs Wüstenbegrünung eindrücklich bestätigen…

Jan Van Helsing - Die Jahrtausendlüge Oktober 2008

jan von elsing cover

W.Reich-Verkannt, verpönt & vergessen. So lässt sich die Erde bioenergetische Heilen.Der Berliner Prof. Bernd Senf beleuchtet die brisanten Wetterexperimente des Mannes und dokumentiert, wie neueste Forschungsergebnisse reichs Wüstenbegrünung eindrücklich bestätigen…

Feb 2008 - Desert Greening „Pflanze heute einen Apfelbaum, damit morgen die Welt nicht untergeht“

wellnes_magazin
„Desert Greening“ ist ein Pilot-Projekt, das Dipl.-Ing. Madjid Abdellaziz 2004 ins Leben gerufen hat. Basierend auf einer Methode, die er „Himmelsakupunktur“ oder „Feng Shui des Himmels“ nennt, gelang es ihm, Wüstengebiete in seinem Heimatland Algerien in blühende Landschaften zu verwandeln.Schauplatz ist dabei ein großes Wüstengebiet, 500 km südlich von Algier, indem 2004 noch Dürre und ein lebensfeindliches Klima herrschten. Doch heute, nur fünf Jahre später, erfreut sich das Auge an einer Oase mit Tausenden Obstbäumen …

2007

An Innovative Method of Weather Modification

Bildschirmfoto 2015-10-25 um 16.09.04

This paper was presented at the VII International Conference on Cosmos and Biosphere: Cosmic Weather and Biological Process, Sudak, October 1-6, 2007, Crimea, Ukraine.
Abstract:First experimental studies of cloud and fog seeding date back to 1919, …

Jan - Desert Greening | Abstract - Dürrebekämpfung und Wüstenbegrünung durch integrale Umweltheilung

PDF – Desert Greening – Dürrebekämpfung und Wüstenbegrünung durch Integrale Umwelthei lungUrbarmachung arider Zonen durch Erzeugung von natürlichem Regen und lebensenergetischer Aktivierung von Wasser, Boden und Pflanzen.Diese Broschüre informiert Sie über Ungewöhnliches.Sie erfahren darin, dass die Erzeugung von natürlichem und nachhaltigem Regen ohne Chemie und elektrische Energie auch in Dürre und Wüstengebieten möglich ist. Damit sind die Zurückdrängung der Wüste, die Rekultivierung von Land und die Wiederherstellung eines gesunden lokalen und regionalen Klimas möglich geworden…

TV-Beitrag über die Regenoperation in Algerien 1999 | Aljazeera | 1999