News!

Ägypten

SEKEM

Zu Besuch Bei SEKEM kam es zu einem Austausch mit Ibrahim Abouleish und Madjid Abdellaziz, über verschiedenste nachhaltige Verfahren um die Wüste wieder zu beleben.
Ibrahim Abouleish ist ein ägyptischer Chemiker und Unternehmer, der sich im Rahmen der von ihm gegründeten SEKEM Initiative für die soziale und materielle Entwicklung Ägyptens einsetzt und ein grosses Reich mitten in der Wüste geshcaffen hat.
Abouleish wurde 2003 mit dem Right Livelihood Award (Alternativer Nobelpreis) ausgezeichnet.
Das gemeinsame Gedankengut, die Liebe zur Natur und den Menschen verbindet SEKEM und Desert-Greening bis Heute in Freund- und Partnerschaft.
Abouleish studierte ab 1956 Technische Chemie in Graz. 1960 heiratete er eine Grazerin, mit der er zwei Kinder hat. Abouleish promovierte 1969 in technischer Chemie und arbeitete anschließend in führender Position in der industriellen Arzneimittelforschung.

Während eines Ägypten-Besuchs 1977 bedrückten ihn die Probleme des Landes (Bildungsnotstand, Überbevölkerung, Umweltverschmutzung). Er kehrte noch im selben Jahr in seine Heimat zurück und gründete die Entwicklungsintiative SEKEM auf 70 Hektar Wüste etwa 47 Kilometer nordöstlich von Kairo.

SEKEM (altägyptische Hieroglyphe: „sonnenhafte Lebenskraft“) ist heute Marktführer in der biologischen Landwirtschaft und pflanzlichen Heilmitteln. Das Unternehmen forciert den landesweiten Einsatz biologisch-dynamischer Anbaumethoden mit einer umweltverträglichen Schädlingsbekämpfung, insbesondere beim Baumwollanbau. Es betreibt Schulen, Arbeits- und Erziehungsprogramme, ein medizinisches Zentrum und eine Akademie für angewandte Kunst und Wissenschaften.
(Quelle: Wikipedia)

aegypten